Der deutsche Heimtiermarkt



Die Liebe zum Haustier nimmt in Deutschland
immer mehr zu!

Die neuen Tierbesitzer

Heimtiere sind für viele Menschen Familienmitglieder, für deren Versorgung
und Wohlergehen Tierhalter bereit sind, immer mehr Geld auszugeben.
Die Beschäftigung mit Tieren, gesunde Ernährung und Neuanschaffungen
für das Zuhause stehen für Menschen schon seit einiger Zeit
immer mehr im Mittelpunkt.

Die emotionale Beziehung zwischen Mensch und Tier ist noch intensiver
geworden. Hunde und Katzen bringen Farbe in den oft grauen Alltag,
versprechen Gesellschaft, Partnerschaft und Lebensglück.

Offensichtlich dachten in der letzten Zeit viele Deutsche so,
das beweisen die aktuellen Zahlen der Registrierungen.

Die Marktentwicklung und die steigende Zahl der Haustiere zeigen,
dass die Deutschen nach wie vor das Leben mit Vierbeinern sehr lieben
und ihre Tiere, vielleicht sogar gerade auch in der aktuellen Zeit,
gewissenhaft pflegen und versorgen.

In fast der Hälfte der deutschen Haushalte haben Hund, Katze & Co.
mittlerweile einen festen Platz.

Die Katze ist nach wie vor Deutschlands Heimtier Nummer 1.
Insgesamt leben 15,9 Millionen Samtpfoten in 27 % der hiesigen Haushalte.
An zweiter Stelle folgen 11,2 Millionen Hunde in 22 % der Haushalte.

Der deutsche Heimtiermarkt in 2023

Die Anzahl der tierischen Mitbewohner nahm insgesamt deutlich zu.
Heute lebt in fast jedem zweiten Haushalt in Deutschland ein Heimtier
Der gesamte Heimtiermarkt verzeichnete ein Umsatzplus von 4,6 %
im Vergleich zu 2022. 

Der Markt für Hundenahrung wuchs im Jahr 2023 weiter und
erzielte ein Umsatzplus von stattlichen 4,2 %.

Mit einem Umsatzplus von 5,5 % gegenüber dem Vorjahr bildete der Markt
für Katzennahrung auch im Jahr 2023 das größte Segment.

Der deutsche Heimtiermarkt verzeichnete in 2023 einen
Gesamtumsatz
von 3,428 Milliarden Euro.